Naturlocken richtig föhnen

Naturlocken richtig föhnen

Ist es wieder Zeit, deine wunderschönen Naturlocken zu waschen und sie zu föhnen? Dann probiere es doch mal damit…

Aber vorab noch ein paar Fakten zu deinen Naturlocken. Bei vielen sehen sie stumpf und glanzlos aus, fühlen sich trocken an und stehen in alle Richtungen ab. Das liegt daran, dass Naturlocken von Natur aus eher trocken und auch sehr widerspenstig sind, aber mit der richtigen Pflege und dem richtigen Föhnen strahlen deine Naturlocken im neuen Glanz.

Vorbereitung zum Föhnen
Deine Haare sollten mit einem Shampoo und einem Conditioner für Naturlocken gewaschen werden. Die Haare nicht rubbeln, sondern nur drücken, sonst raust du die Struktur deiner Haare noch mehr auf. In das handtuchgetrocknete Haar knetest du sowohl Stylingschaum als auch Haaröl und kämmst es mit einem grobzinkigen Kamm.

Naturlocken richtig föhnen
Mit einem Kamm twistest du deine Locken. Fange im Nacken an und arbeite dich nach oben. Je nachdem, wie viel und wie dick deine Haare sind, nimmst du entweder dickere oder dünnere Passés zum twisten. Greife mit der Spitze des Kammes das Passé und drehe es bis zur Spitze. Das machst du über den ganzen Kopf. Das ist am Anfang vielleicht etwas Arbeit, wird aber bald zur schnellen Routine. Alles mit den Händen noch einmal quetschen und mit dem Diffusor auf geringster Hitzestufe und mit leichtem Gebläse trocken föhnen und das am besten über Kopf.

Styling nach dem Föhnen
Je weniger du mit deinen Händen beim Föhnen eingreifst, umso schöner werden deine Locken. Mit ein bisschen glänzendem Wax und Glanzspray bekommenem deine geföhnten Naturlocken den perfekten Glanz und Pflege obendrauf. 

Viel Spaß beim Quetschen!

„Dein Friseur kann dir die richtige Quetschmethode für deine Naturlocken 👩🏽‍🦱 nochmal zeigen.“

dateYOURbeauty app
Lade dir die dateYOURbeauty App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert