Fake Lashes, wie machst du es richtig!

Willst du mehr als den natürlichen Look, kannst Du natürlich auf künstliche Wimpern zurückgreifen. Diese können einzeln oder als kompletter Wimpernkranz mit Wimpernkleber auf das Lid gebracht werden. Auch hier gilt: regelmäßig reinigen.

Hast du eine Wimpernverlängerung, reinige die ersten 48 Stunden nur das Gesicht und lasse die Augenpartie aus, da sonst der Wimpernkleber nicht ordentlich aushärtet. Solange solltest du auch auf Mascara verzichten, die deine noch instabilen Wimpern unnütz beschweren würde.

Fake Lashes richtig reinigen

Es ist durchaus von Vorteil, wenn du deine Fake Lashes reinigst. Du musst sie nicht dauernd neu kaufen, das erzeugt weniger Müll, schont so die Umwelt und das Portemonnaie. 

Entferne den Wimpernkleber gründlich, Wimperntusche mit Mizellenwasser abnehmen und die Wimpern danach vorsichtig bürsten. Du kannst deine künstlichen Wimpern auch mit lauwarmen Wasser abwaschen, wenn sie stark verschmutzt sind. Ein Wattestäbchen ist dir dabei der beste Freund. Lege deine Wimpern zum Trocknen auf ein sauberes und fusselfreies Küchenpapier. Kurz danach sind sie wieder einsatzbereit.

Nicht täglich!

Das gilt für Wimpern genauso wie für alle wiederkehrende Treatments. Gib deinen Wimpern Zeit für Erholung! Zwischen den Anwendungen wie Wimpernwelle – am besten beim Profi machen lassen, sonst kann es ins Auge gehen (haha) – und Co immer fünf bis sechs Wochen ins Land gehen lassen. du blondierst oder färbst deine Haare ja auch nicht täglich.

Gönne dir ein gutes Wimpernprodukt!

Egal, ob einzelne Lashes oder der Wimpernkranz, natürliche hochwertige Produkte lassen deine Augen strahlen und verleihen tolle Fülle. Benutze immer eine qualitativ hochwertige Mascara, die nicht klumpt und deine Wimpern optisch verlängert und separiert. Vermeide dabei zu viele Schichten Mascara, denn dies beschwert die Wimper und kann es unnatürlich und müde aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert