Barber Shop

Was ist eigentlich ein Barber Shop

Barber Shops bieten alle Dienstleistungen rund um den Bart an. In der Regel ist die Ausstattung maskulin-modisch gehalten. Barbiere kümmern sich um die Rasur und Nassrasur, das Trimmen des Bartes und das Entfernen von Ohr-und Nasenhärchen. Orientalische Arbeitstechniken werden hierbei immer mehr angewendet.

Und wo ist der Unterschied zum Friseursalon?

In einem Barber Shop werden in der Regel keine Kopfhaare geschnitten. Das wird nur in einem Friseursalon gemacht. Viele Barber Shops haben aber den Friseur für Herrenhaarschnitte direkt dabei. Aber ganz klar: Ein Barbier darf nur an die Barthaare und ein Friseur an die Kopfhaare, dieser darf aber zusätzlich auch Barbiertätigkeiten ausüben.

Der klassische Barbier

Viele Friseure bieten Barbiertätigkeiten aufgrund mangelnder Nachfrage nicht mehr an, diese Lücke schließen die Barber Shops jetzt. Bärte sind wieder voll im Trend und der Markt für diese Dienstleistungen ist wieder da. Männer können in einem Barber Shop einfach Mann sein und gute Gespräche mit ihrem Barbier und bei einem Glas Whiskey führen … in einem besonderen Flair und mit Nostalgie – so zumindest die Tradition 😉

Übrigens heißt Barbier auf Deutsch Bartscherer.

Wie du am besten deinen Bart pflegst, kannst du hier noch mal nachlesen. 

„Wellness für den Bart gibt es in einem Barber Shop 🪒“

Bartstyles für Männer

Verschiedene Gesichtsformen benötigen verschiedene Bartstyles. 
Woher sollst du nur wissen, welcher Bart am besten zu dir passt? Du könntest natürlich einfach mal wachsen lassen und gucken, was passiert, das könnte allerdings sehr schnell ungepflegt und merkwürdig aussehen, weil es einfach nicht zu deinem Gesicht passt. 

Vier verschiedene Gesichtsformen, zu denen jeweils verschiedene Männerbartformen passen. 

Der Ziegenbart für ein eckiges Gesicht
Wenn dein Kinn eher kantig ist, dann hast du wahrscheinlich auch ein eckiges Gesicht. Da kannst du mit einem Ziegenbart entgegenwirken und deine Kanten etwas abrunden. Ein Schnurrbart und Ziegenbart passen sehr gut zu einem breiten Gesicht, das typisch für eckige Gesichtsformen ist.

Balbo, Short Boxed, Anchor und Van Dyke Bärte für runde Gesichter
Bei einer runden Gesichtsform hast du eher eine weichere Kinnpartie. Das ist aber für dich nur gut, weil du viele Bartstile tragen kannst. Spitzbärte sind dafür optimal, alle sind angelehnt an den Ziegenbart, aber mit unterschiedlichen Highlights wie eine vollständig bedeckte Mundpartie oder nur eine Kombination aus Schnurrbart und Kinnbart.

Wikinger oder 3-Tage-Bärte für eine ovale Gesichtsform
Mit einer ovalen Gesichtsform kannst du eigentlich jeden Bart tragen. Eine einfache, pflegeleichte Variante wäre der 3-Tage-Bart, er ist zwischen 1-3 mm lang und muss zwischendurch getrimmt werden. Eine andere Möglichkeit wäre ein langer Wikinger Bart, man trägt ihn bis zur Brust und er wird eigentlich nicht geschnitten, weil er einen wilden Look verkörpert. 

Ducktail, Hipster or Chin Strap Bärte für eine lange Gesichtsform
Lange Gesichter sind dem eckigen Gesicht sehr ähnlich, beide haben harte Konturen. Ein langes Gesicht sieht mit vollem Bart fülliger aus. Ein moderner Bart ist der Hipster. Er bedeckt nur die Kinnpartie und untere Kieferpartie und sollte mindestens einen Monat wachsen. Bei dem Chin Strip Bart wird ebenfalls die Kinnpartie bedeckt und er ist von 2 mm-2 cm lang. Das ist optimal, wenn du eine harte Kontur und langes Gesicht hast. 

Die richtige Pflege für deinen individuellen Bart ist ebenfalls sehr wichtig. Hier kannst du dich nochmal über die richtige Bartpflege informieren

Egal für welchen Bart du dich entscheidest, es kommt nicht auf die Länge an 😉 

Lücken im Bart

Woher kommen die Lücken im Bart?

Eine große Herausforderung für fast alle Männer, sich einen dichten Bart wachsen zu lassen, sind Lücken im Bart. Diese können viele Ursachen haben wie genetische Veranlagung oder Hormonschwankungen, die du leider nicht beeinflussen kannst. Selbst eine falsche Ernährung kann zu Lücken in deinem Bart führen. 

Tipps für einen dichteren, volleren Bart:

Es liegt nicht alles in den Genen. Eine gesunde Ernährung mit reichhaltigen Nährstoffen kann einen Bart verdichten. Eine täglichen Pflegeroutine kann einen lückenlosen Bart ebenfalls fördern. 

Da solltest du einige Schritte beachten: 

Durch das Massieren deines Gesichtes im Bartbereich regst du die Durchblutung an und somit das Haarwachstum. Nutze dazu ab und zu ein Peeling, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Und achte darauf, dir mehr Me-Time zu gönnen und weniger Stress zu haben. 

Eine Bartbürste fördert das Wachstum

Eine Bartbürste stimuliert die Haut unter deinem Bart. Wenn du deinen Bart täglich bürstest, entknotest du deine Barthaare und verteilst natürliche Fette auf den Barthaaren. Abgestorbene Hautzellen werden damit ebenfalls entfernt, die Haut kann wieder atmen und das Wachstum der Barthaare wird gefördert. Eine Bartbürste kann darüber hinaus Juckreiz und Entzündungen auf der Haut lindern.

Auch die richtige Pflege, abgestimmt auf deine Haut ist wichtig.

Grundsätzlich kaschiert ein längerer Bart Lücken im Bart. Ein Chin Starb oder Ziegenbart wären auch eine gute Alternative. Verschiedene Bartstyles findest du hier  

Achte auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung und die optimale Pflege für deinen Bart; dein Friseur oder Barber kann dich dazu noch mal beraten.

Lade dir jetzt die neue dateYOURbeauty App

Wie pflege ich meinen Bart richtig?

So kannst du deinen Bart optimal pflegen.

Damit dein Bart auch immer gut aussieht und sich nicht rau anfühlt, muss er auch richtig gepflegt werden. Denn Frauen oder auch Männer stehen auf weiche, gepflegte Bärte beim Knutschen😋 Gönne deinem Bart also öfter mal ein effektives Wellness-Ritual und verwende verschiedene Produkte.

Reinigung

Ein Bart und die Haut darunter müssen regelmäßig gereinigt werden, am besten benutzt du dafür ein spezielles Bartshampoo. Der Bart und deine Gesichtshaut benötigen eine andere Pflege als deine Kopfhaare und deine Kopfhaut.

In Form schneiden

Um Unregelmäßigkeiten wie überstehende Haare oder neuen Bartansatz zu entfernen, solltest du eine passende Bartschere und einen Rasierer zu Hause haben. Je nachdem, wie lang dein Bart ist, auch einen Barttrimmer, um ihn zu kürzen. In einen Barbershop kannst du ebenfalls zur regelmäßigen Bartrasur gehen.

Bürste deinen Bart

Bürste oder kämme deinen Bart täglich, das entwirrt die Barthaare und löst kleine Knoten. Eine Bürste oder Kamm legt die Barthaare wieder in die richtige Form. Benutze eine spezielle Bürste oder Kamm für deinen Bart.

Gib deinem Bart den nötigen Glanz

Für den richtigen Glanz und Geschmeidigkeit verwende ein Bartöl oder ein Bartbalsam. Das pflegt deine Barthaare zusätzlich und der Bart fühlt sich beim Knutschen nicht mehr so rau an.

Zu guter Letzt kannst du deinem Bart noch mit einem Bartwachs, Bartpomade oder Bartwichse den letzten Schliff verleihen. Je nach Styling kannst du mit den verschiedenen Produkten deinen Bart in Form bringen.
Hier bekommst du deine Antwort bestimmt

„Sollte dein Bart mal nicht so standfest sein, dann benutze eine professionelle Bartwichse oder frage deinen Friseur oder Barber 😄 „

Bartpracht Produkte