Was ist ein Atlasknochen und eine Hutlinie?

Was ist ein Atlasknochen und eine Hutlinie?

Wo und was sind eigentlich ein Atlasknochen und eine Hutlinie?

Du hast deinen Friseur bestimmt schon mal von einem Atlasknochen oder einer Hutlinie sprechen hören. Vielleicht hat er bei einer Kollegin oder sogar bei dir das Wort Atlasknochen oder Hutlinie in den Mund genommen. Aber what the F*** ist das eigentlich?

Wir haben die Erklärung für dich.

Atlasknochen

Dein Atlasknochen ist der erste Halswirbel. Er ist der schädelnächste Teil deiner Wirbelsäule und trägt deinen gesamten Kopf. Dieser Bereich der Wirbelsäule macht deinen Kopf überhaupt erst beweglich. Aber wo ist dieser Atlasknochen denn jetzt?

Das kannst du selbst testen und das ist ganz einfach. Wenn du deine flache Hand oder zwei Finger auf die Mitte deines Hinterkopfes legst und deine Hand bewegst, müsstest du in der Mitte des Hinterkopfes eine Erhebung merken: Das ist dein Atlasknochen. Je ausgeprägter dein Atlasknochen ist, umso leichter wird es für deinen Friseur, einen voluminösen Hinterkopf zu zaubern.

Hutlinie

Die Hutlinie markiert den Übergang zwischen Deckhaar und Seiten. Die ist bei jedem individuell, da jeder eine andere Kopfform und Kopfgröße hat. Sie geht von den Schläfen bis zum Atlasknochen. Das ist ebenfalls die Linie, wo ein Hut tatsächlich sitzt, wenn er denn die richtige Größe für deinen Kopf hat. Diese Abteilung nutzt dein Friseur auch gerne beim Schneiden oder beim Strähnen machen.

„Solltest du immer noch nicht schlauer sein, dann frag deinen Friseur nach der richtigen Position“

„Der Atlasknochen entscheidet, wie stark dein Hinterkopfvolumen aufgebaut werden kann. Je ausgeprägter er ist, umso leichter ist es, Volumen aufzubauen.“  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.