Kurze Haare und Locken

Kurze Haare Locken

Hattest du schon mal Locken in deinen kurzen Haaren? Egal, ob du schon von Natur aus Locken hast oder sie mit Hilfsmitteln in dein Haar zauberst, es ist ein Styling der anderen Art. Dazu kannst du verschiedene Methoden anwenden.

Hast du von Natur aus Locken, dann hast du vielleicht schon mal ein Styling mit Locken ausprobiert. Wenn nicht oder das einfach nicht so gut geklappt hat, hier ein paar Tipps. Je nach Haarlänge deiner Kurzhaarfrisur kannst du einen Diffuser benutzen, um deine Naturlocken hervorzuheben. Stelle dabei das Gebläse auf die niedrigste Stufe und die Hitze auf die höchste, föhne sie über Kopf, um Volumen zu erhalten. Tipp: Die kleinen „Finger“ im Diffuseraufsatz ersetzen deine Finger, lass also den Aufsatz seine Arbeit machen.

GHD Diffusor

Du kannst deine Naturlocken aber auch einfach mit dem Glätteisen nacharbeiten.

Als Hilfsmittel für Locken in kurzen Haaren eignen sich hervorragend ein Glätteisen oder ein Lockenstab. Föhne deine Haare wie gewohnt und achte darauf, dass sie komplett trocken sind und arbeite dir deine Locken in dein Styling nach. Denke daran, dass du auch einen Hitzeschutz benutzt. Mit dem Glätteisen Locken zu machen erfordert etwas Übung, aber nach ein paar Handgriffen gelingt das auch sehr gut. Wie du am besten Locken mit dem Glätteisen in deine kurzen Haare machst kannst, findest du hier. (Tippe auf das Bild)

GHD Video kurze Haare locken

Zum Abschluss nimm für deine Locken ein Haarwachs, das macht die Oberfläche noch etwas ruhiger und gibt Glanz. Knete das Haarwachs in deine Haare, um deine Locke nicht zu zerstören. Bei ganz kurzen Haaren mit einem längeren Pony legst du den Fokus der Locken einfach auf den Pony. Das wäre mal wieder eine perfekte Gelegenheit, ein Party-Styling zu probieren.

Mehr Beiträge bekommst du hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.