Was ist eine Balayage?

Balayage

Was ist eine Balayage und wie sieht sie aus?

Balayage ist französisch und bedeutet Fegen. Aber nur weil du die angesagte Färbetechnik hast oder möchtest, sollst du jetzt nicht den Boden mit deinen Haaren fegen 🤣, so ist das nicht gedacht. Versuche bitte nicht sie zu Hause nachzumachen, es wird zu 100 % in die Hose gehen und du bezahlst nachher unnötig bei deinem Friseur oben drauf für die Ausbesserung. Hier kannst du die häufigsten Fehler beim selber Färben finden.

So sieht eine Balayage aus

Diese Färbetechnik soll aussehen als wären deine Haare von der Sonne geküsst. Sie wurde extra entwickelt, um den Goldschimmer zu erzeugen, den die Sonne deinen Haaren verleiht, wenn sie darauf scheint. Mit dieser Färbetechnik wirkt der Look natürlicher als mit einer kompletten Haarfarbe, ist zeitlos und wird mittlerweile in allen Farbrichtungen angewendet. Eine Balayage hat einen dunklen Ansatz, einen gesträhnten Übergang und wird in den Spitzen meist hellblond. 

So wird eine Balayage gemacht

Die Farbe wird mit einem speziellen Pinsel direkt auf das Haar gefegt 😉, besser gesagt Freihand auf das Haar gelegt. Dadurch sind die Strähnen nicht gleichmäßig angeordnet, sondern verlaufen mit weichen Übergängen in deinem Haar. Sie wird in unregelmäßigen Abständen (z. B. in V-Shape) auf die Längen und Spitzen aufgetragen. Die Farbe wird auch nur auf das Haar gelegt und nicht, wie bei klassischen Strähnen, eingearbeitet.  

„Eine Balayage ist für deinen Friseur ein großer Zeitaufwand, dennoch eine der schönsten Arten sein Handwerk auszuleben, da mit der Kreativität und Liebe zu dem Beruf freihändig gearbeitet werden kann ❤️ „

Für die Richtige Auftragetechnik, das richtige Werkzeug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert