Männer Frisuren und Styling

Du suchst eine neue coole Frisur? 

Angesagte Männerfrisuren gibt es für alle Längen und Stylings. Hier kannst du dir ein paar Looks für ein kreatives und unkompliziertes Styling angucken.

Short Cut

Klassischer Short Cut

Die kurz geschorenen Seiten sind zwar wieder Trend, aber mit weichen Übergängen und fransig geschnittenen Spitzen. Am Oberkopf sind die Haare mindestens 6 cm lang und an den Seiten 1-2 cm.

Der obere Bereich darf auch etwas wilder gestylt werden, so, als wäre ein kräftiger Wind durch deine Haare gefegt. Du kannst die Haare lässig aus dem Gesicht frisieren, nach dem Trocknen mit einer mattierenden Pomade und gespreizten Fingern nach hinten bzw. nach oben stylen. Die Frisur passt ebenfalls gut zu dir, wenn du einen Bart trägst.

French Crop

French Crop

Neu in der Hitliste der Männer-Trendfrisuren ist der French Crop. Diesen Look hat einst Julius Cesar berühmt gemacht. Er zeichnet sich durch kurze Seitenpartien und kurze Nackenbereiche, etwas längerem Deckhaar und einer exakten Ponypartie aus. Durch die unterschiedlichen Fransenlängen kann dein Friseur den Look passend für dich machen, da er genau auf deine Kopfform angepasst wird, auch wenn du einen Bart trägst. Außerdem ist die Frisur ideal, um Geheimratsecken zu kaschieren. Das Styling ist sehr simpel. Mit einer Paste kannst du deine Haare in wenigen Sekunden akkurat nach vorne stylen. Magst du es lieber wilder? Nur zu.

Bro Flow

Bro Flow

Ein lässiger wilder Haarschnitt, der zu den heißesten Frisurentrends für mittellanges Haar gilt. Er wird vom Friseur nach unten hin gestuft und kürzer geschnitten. Der Bro Flow ist für dichtes Haar gut geeignet. Bei Geheimratsecken oder feinem Haar sollte eher auf die Wallefrisur verzichtet werden. Um dem Trendhaarschnitt einen lässigen Look zu verpassen, solltest du Gel oder Styling-Creme benutzen. Du solltest am vorderen Haaransatz eine dezente Haarrolle hinbekommen, das macht die Frisur zu dem, was sie sein soll. Am besten nimmst du dir den Föhn zur Hilfe. Bei glatten Haaren solltest du mit viel Gel das Haar nach hinten stylen.

Old School Wet Look

Old School Wet Look

Ein klassischer Old School-Herrenhaarschnitt im Wet Look-Stil mit längerem Deckhaar und kürzeren Seiten. Dabei spielt die Länge im Deckhaar und an den Seiten keine große Rolle, es sollte nur stimmig miteinander sein. Das Deckhaar sollte glatt sein; hast du keine glatten Haare, benutze hierfür ein Glätteisen und ein ölfreies Haargel, um deine Haare eng an den Kopf zu stylen. Bei den Stylingprodukten solltest du hier auf Öl verzichten, da das Haar schnell fettig und schmierig aussehen kann.

Lockere Tolle

Lockere Tolle

Die Tolle bleibt weiterhin beliebt, wird aber etwas weniger akkurat gestylt. Für die Frisur brauchst du einen langen Pony, stufiges Deckhaar und kürzere Seiten, jedoch nicht so kurz rasiert wie mit der Maschine. Für das Styling solltest du das nasse Haar mit einer kleinen Rundbürste föhnen, um den Stand für die Tolle zu bekommen. Wenn du es etwas glatter magst, dann nehme hinterher noch ein Glätteisen für die Spitzen. Zum Fixieren kannst du mit einer Stylingpaste und gespreizten Fingern durch die Haare gehen, das macht es wilder und lockerer.

Locken Look

Locken Look

Noch ein Look, der zu den heißesten Frisurentrends gehört, ist ein Lockenstyling. Am Oberkopf sind deine Haare länger und an den Seiten kurz geschoren. Es sollte aber natürlich aussehen. Wenn du von Natur aus Locken hast, dann kannst du sie einfach mit speziellen Stylingprodukten für Locken in Schwung bringen. Hast du keine Locken, bleibt dir nur eine Dauerwelle.

Surfer Look

Surfer Look

Lange Haare bei Männern haben längst den Strand verlassen und sind zum roten Teppich gewandert. Der Surfer Hairstyle Look bleibt bei mittellangem bis langem Haar immer noch beliebt. Er wird leicht durchgestuft und ist im Styling ganz unkompliziert. Einfach ein passendes Stylingprodukt in die Längen sprühen und lufttrocknen lassen. Wenn du deine langen Haare zu einem Bun zusammenbindest, liegst du ebenfalls im Trend ganz vorne. Banker und Männer mit kleinen Gesichtern und feinem Haar sollten sich für einen anderen Look entscheiden.

Buzzi Cut

Buzzi Cut

Du magst deine Haare am liebsten raspelkurz? Dann ist der Buzzi Cut genau das Richtige für dich. Das Coole daran; diesen Look kann jeder tragen, egal mit welcher Haarpracht er ausgestattet ist. Bei lichterem Haar ist der Buzz Cut sogar optimal, da er ein schütteres Haar kompakter erscheinen lässt. Mutige und trendbewusste Männer lassen sich sogar geometrische Linien in ihren Buzz Cut schneiden.

Hier findest du für jedes Styling das passende Produkt und hier noch einen Beitrag, wenn es um Farbe geht

„Egal für welche Frisur du dich entscheidest, ein Date solltest du nie verpassen. Das mit deinem Friseur  🙋🏽‍♂️“

Graue Haare bei Männern, sexy oder nicht?

Wirkst du mit deinen grauen Haaren attraktiv?

ZU ALLER ERST… JA, DIE ERSTEN WEIßEN HAARE SIND 💩 ABER SIE HABEN SCHON LANGE NICHTS MEHR MIT ALT WERDEN ZU TUN!

Die ersten grauen Haare können bei einem Mann sehr attraktiv wirken,… natürlich nur, wenn sie gepflegt sind. Männer mit ungepflegten Haaren können bei jeder Haarlänge abschrecken, egal ob graue Haare dabei sind oder nicht. Mit einem gepflegten Haarschnitt, grauen Schläfen oder sogar komplett grau, einem ordentlichen Styling und passender Kleidung kannst du richtig sexy wirken. George Clooney hat es vorgemacht.

Warum sagt man grau
Richtig wäre eigentlich weiß und nicht grau. Das Grau, das wir sehen, ist eine Mischung aus deinem dunklen Naturhaar und den weißen Haaren, die nach kommen. Beides in der Kombi ergibt ein Grau.

Warum werden deine Haare überhaupt grau?
Dein Körper produziert dein Leben lang Melanin, das deinen Haaren eine Farbe gibt. Ab einem gewissen Punkt wird die Produktion des Melanins langsamer und hört irgendwann ganz auf. Das führt dazu, dass die Haare farblos werden. Das passiert aber nicht über Nacht. Haare leben im Schnitt 3-7 Jahre, fallen dann aus und wachsen nach. Haare an den Schläfen und im Bart haben eine kürzere Lebensdauer und werden deshalb eher grau / weiß als andere Haare.

Also, was genau muss Mann denn jetzt beachten?

Lange Haare und graue Farbe sind sehr pflegeaufwendig. Pflegeleichter ist ein Haarschnitt mit klar definierten Linien, der 3-4 cm lang ist. Und du solltest unbedingt ein Stylingprodukt verwenden, das bringt die störrischen grauen Haare noch besser in Form. Verwende ein Gel oder Wachs, das glänzt und bei besonders störrischen grauen Haaren ein festes Gel.

Übrigens…Eine Umfrage des Marktforschungsinstitutes Gfk hat ergeben, dass acht von zehn Frauen Männer mit grauen Haaren attraktiv finden. Sie wirken bodenständig, gelassen und reif.

„Ob die ersten grauen Haare oder auch schon die zweiten; Haare bleiben Haare und sie bilden den Rahmen um dein Gesicht:  ALSO LÄCHELN 😬“

Gel SebastianProffesionell

Wo liegt der Unterschied zwischen natürlichen- und künstlichen Pigmenten?

Wo genau liegt der Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Pigmenten?

Vielleicht hast du ja beides in deinem Haar? Eins davon hast du auf jeden Fall und das sind die natürlichen Pigmente. Die sind bei jedem unterschiedlich ausgeprägt, daher gibt es auch verschiedene natürliche Haarfarben von Schwarz bis Blond. 

Natürliche Pigmente
Die natürlichen Pigmente in deinem Haar nennen sich Melanin, diese werden in deinem Haar von den Melanozyten produziert. Es handelt sich dabei um Zellen, die in den Haarfollikeln sitzen. Deine körpereigenen Aminosäuren wandeln es in verschiedene Arten des Farbpigmentes Melanin um.

Dazu gibt es zwei Pigmenttypen, die dein Haar entweder heller oder dunkler pigmentieren. 

Das Eumelanin ist ein Schwarz-Braun-Pigment. Es entscheidet darüber, wie tief/dunkel deine Haarfarbe wird. In braunem und schwarzem Haar ist es durch Körnchen erkennbar.

Das Phäomelanin ist ein Rot-Pigment. Es ist überwiegend in hellblondem, blondem und roten Haaren vorhanden. Das Pigment ist kleiner als das Eumelanin.

Je nach Mischungsverhältnis der beiden Pigmenttypen ist deine Haarfarbe entstanden. Je dunkler deine Haare, umso mehr Eumelanin, also dunkle Pigmente, sind in deinem Haar vorhanden. Je heller deine Haare sind, umso mehr Phäomelanin, also mehr Rot-Pigmente, gibt es.

Künstliche Pigmente 
Die künstlichen Pigmente werden deinem Haar hinzugefügt und produzieren sich nicht selber. Eine künstliche Haarfarbe besteht in der Regel aus zwei Komponenten: einem Pigment und einem Entwickler. Der Entwickler sorgt dafür, dass sich die künstlichen Pigmente miteinander verbinden und im Haar verankern. Die Palette der künstlichen Pigmente ist lang und wird immer aktualisiert.

„Naturpigmente kann dein Friseur sehr leicht verändern, aber bei künstlichen Pigmenten wird es für einen Friseur schon schwieriger. Daher sei immer ehrlich beim Beratungsgespräch, denn wenn dein Friseur es nicht weiß, kann es böse enden… 🧟‍♂️“

Hier ein Beitrag zum Thema „Lügen beim Friseur“

5 Fehler, die Mann beim Friseur macht.

Das sind die 5 größten Fehler, die (fast) jeder Mann beim Friseur macht

Diese Fehler beim Friseur gibt es häufiger, als man denkt. Um den richtigen und einen schmeichelhaften Haarschnitt zu erreichen, braucht es mehr als einen Rasierer, Schere und einen guten Friseur. Denn um wirklich stilvolle Ergebnisse bei der Veränderung deines Haarschnitts zu erzielen, musst Du aufhören, deinem Friseur die Halbwahrheiten zu erzählen. 

Handy Bilder beim Friseur

Fehler 1: Der Handy – Bild Haarschnitt …

Der häufigste Fehler, den Männer beim Friseur machen, ist, ein Foto mitzubringen und zu sagen: So möchte ich meinen Schnitt haben! Der Grund, warum der Versuch, einen Look aus einem Bild nachzuahmen, einen perfekten Haarschnitt verhindert, ist ganz einfach: Deine Haare sind etwas Persönliches und haben einzigartige Eigenschaften wie Dicke, Textur und Wirbel. Zusammen wirken sich diese Details auf deinen Haarschnitt aus und sind individuell. Also Handybilder ja, aber nur als Inspiration, wohin die Reise gehen kann.

Haarausfall…

Fehler 2: Haarausfall ✋🏼 Ich doch nicht …

Es ist ein Fehler nicht zuzugeben, dass bei Männern der Haarausfall stark verbreitet ist. Haarschnitte, die z. B. Geheimratsecken kaschieren sollen, kaschieren auch nur bis zu einem gewissen Grad. Sprich das Problem offen an. Einige Friseure und Salons verfügen über technologische Hilfsmittel wie das Trikoskop, eine Kamera, mit der die Kopfhaut im Detail untersucht werden kann und mit der sich feststellen lässt, ob dein Haarausfall auf eine Verstopfung der Haarfollikel durch eine Überproduktion von Talg zurückzuführen ist. Wenn es ein dermatologisches Problem ist, kann dich dein Friseur beraten, denn der hat einige Männer auf seinen Stuhl sitzen, die schon bei einem Spezialisten waren.

Lügen beim Friseur

Fehler 3: Lüge nie beim Friseur … 

Dein Friseur hat dich bestimmt schon einmal gefragt: „Und was benutzt du zu Hause für dein Styling?„. Bei einem Friseurbesuch werden nicht nur die Haare geschnitten, sondern es wird auch beraten. Dazu solltest du deinem Friseur genau sagen, was du alles zu Hause machst. Einer der häufigsten Fehler bei Wachs oder Gel ist, sie falsch, das bedeutet vor allem im Übermaß, einzusetzen und sie mit der Kopfhaut in Berührung kommen zu lassen. Zu viel Wachs, Spray oder Gel auf die Kopfhaut aufzutragen, ruft lästige Schuppen hervor. Im schlimmsten Fall kann es zum Haarausfall kommen.

Nicht reden beim Friseur

Fehler 4: Nicht mit dem Friseur sprechen

Du wirst am Ende nicht mit deinem Haarschnitt zufrieden sein, wenn du nicht mit deinem Friseur kommunizierst. Um deinen Look positiv zu verändern, musst du dem Profi alle Informationen geben, die er benötigt. Wie kämmst Du? Benutzt du einen Föhn oder rubbelst du deine Haare nur trocken. Nur wenn dein Friseur alle Details kennt, kann er dir helfen.

Auszeit #metime

Fehler 5 : Nicht oder unregelmässig zum Friseur gehen… 

Viele wissen es noch nicht, aber man geht nicht für andere zum Friseur. Mann sollte es für sich selber tun, ein frischer Haarschnitt steigert das Selbstwertgefühl und ein Friseur besucht ist #metime für dich, die jeder einmal alle 4-5 Wochen braucht.💆🏻‍♂️ 

Wann hast du Schuppen? klicke hier

Schuppen bei Männern

Ab wann haben Männer Schuppen …

Als größtes Sinnesorgan des Menschen erneuert sich die Haut regelmäßig. Sie stößt alte Hautzellen ab und bildet dafür neue. Dabei ist der Körper in der Regel in so einem Gleichgewicht, dass der Mensch diesen Prozess gar nicht wahrnimmt. Gerät dieses Gleichgewicht aber ins Wanken und stößt der Körper vermehrt tote Hautzellen ab, zeigt sich das durch eine Schuppung der Haut. 

Die meisten Ursachen für einen Schuppenbefall sind harmlos. 

Stress

Klima- und Wetterveränderung

Hormonschwankung

Falsche Haarpflege

Es können aber auch verschiedene Hautkrankheiten ursächlich für Schuppen sein. Am bekanntesten ist zum Beispiel die Schuppenflechte (Psoriasis). Auch Neurodermitis kann auf der Kopfhaut vorkommen und sich durch Schuppenbildung äußern. Hast Du diese Probleme, reicht meist kein einfaches Shampoo. Besuche am besten Hautarzt der deine genauen Symptome analysieren kann. 

Hast Du trockene Schuppen ? 

Trockene Schuppen sind weiß, klein und rieseln häufig vom Kopf auf die Kleidung. Sie sind ein Zeichen dafür, dass der Feuchtigkeitshaushalt auf dem Kopf gestört ist.

Möglicher Auslöser für trockene Schuppen: 

Heizungsluft Kälte/Hitze 

Hormonveränderung 

Aggressives Shampoo 

Austrocknende Stylingprodukte

ACHTUNG : Ist die Kopfhaut zu trocken, muss sie von außen mit Feuchtigkeit versorgt werden, bis sich der schützende Lipidfilm neu aufgebaut hat. Viele greifen fälschlicherweise zu Anti-Schuppen-Shampoos. Diese sind häufig zu aggressiv für die empfindliche Kopfhaut. Du solltest außerdem zu heißes Föhnen und zu heißes Wasser beim Haarewaschen vermeiden.

Stattdessen sollte besser ein feuchtigkeitsspendendes, mildes Shampoo verwendet werden und wenig oder nicht austrocknende Styling – Produkte. 

Hast Du fettige Schuppen ? 

Fettige Schuppen sind eher gelblich, groß, fallen seltener aus dem Haar heraus, sondern bleiben eher an deiner Kopfhaut kleben. Ölige, gelbliche Ablagerungen auf dem Kopf sind typisch für fettige Schuppen.

Hier ist nun ein Schuppenshampoo erforderlich. Die Wahl des richtigen Shampoos ist entscheidend. Je nach Ursache der fettigen Schuppen sollte das Shampoo passende, wirksame Inhaltsstoffe haben.

Achtung: Ist das Problem gelöst mit deinen Schuppen, solltest du das Shampoo wechseln. Erst wenn das Problem wieder auftritt, kannst du dein Schuppenshampoo erneut aus dem Schrank hervorholen.

Hier vielleicht ein Produkt für dich, das dir helfen kann 

Schuppenshampoo

„Nicht jede Schuppe ist gleich Schuppe. Ob du ein Anti – Schuppenshampoo brauchst, fragst du am besten deinen Friseur“ 💆🏻‍♂️

Ein weiter Beitrag, der dich interessieren könnte. Wie pflegst du deinen Bart richtig? klicke hier

Wie pflege ich meinen Bart richtig?

So kannst du deinen Bart optimal pflegen.

Damit dein Bart auch immer gut aussieht und sich nicht rau anfühlt, muss er auch richtig gepflegt werden. Denn Frauen oder auch Männer stehen auf weiche, gepflegte Bärte beim Knutschen😋 Gönne deinem Bart also öfter mal ein effektives Wellness-Ritual und verwende verschiedene Produkte.

Reinigung

Ein Bart und die Haut darunter müssen regelmäßig gereinigt werden, am besten benutzt du dafür ein spezielles Bartshampoo. Der Bart und deine Gesichtshaut benötigen eine andere Pflege als deine Kopfhaare und deine Kopfhaut.

In Form schneiden

Um Unregelmäßigkeiten wie überstehende Haare oder neuen Bartansatz zu entfernen, solltest du eine passende Bartschere und einen Rasierer zu Hause haben. Je nachdem, wie lang dein Bart ist, auch einen Barttrimmer, um ihn zu kürzen. In einen Barbershop kannst du ebenfalls zur regelmäßigen Bartrasur gehen.

Bürste deinen Bart

Bürste oder kämme deinen Bart täglich, das entwirrt die Barthaare und löst kleine Knoten. Eine Bürste oder Kamm legt die Barthaare wieder in die richtige Form. Benutze eine spezielle Bürste oder Kamm für deinen Bart.

Gib deinem Bart den nötigen Glanz

Für den richtigen Glanz und Geschmeidigkeit verwende ein Bartöl oder ein Bartbalsam. Das pflegt deine Barthaare zusätzlich und der Bart fühlt sich beim Knutschen nicht mehr so rau an.

Zu guter Letzt kannst du deinem Bart noch mit einem Bartwachs, Bartpomade oder Bartwichse den letzten Schliff verleihen. Je nach Styling kannst du mit den verschiedenen Produkten deinen Bart in Form bringen.
Hier bekommst du deine Antwort bestimmt

„Sollte dein Bart mal nicht so standfest sein, dann benutze eine professionelle Bartwichse oder frage deinen Friseur oder Barber 😄 „

Bartpracht Produkte

Haare färben bei Männern?

Warum nicht? Mit der richtigen Farbe und Technik kann das bei dir richtig gut aussehen. 

Styling und Grooming sind bei dir ja schon längst keine Fremdwörter mehr, wieso sollte es die Haarfarbe sein?

Solltest du also als Mann deine Haare färben? Es gibt viele Gründe, warum man sich die Haare färben möchte. Vielleicht willst du was Neues ausprobieren oder einfach nur deinem Alter ein wenig trotzen oder die grauen Haare etwas aufpeppen.

Graue Haare kaschieren… 

Aber was genau passt zu dir?

Es sollte schon noch natürlich wirken und nicht wie gefärbt aussehen, wenn du deine grauen Haare loswerden möchtest. Ein Schwarz wäre dabei sehr unnatürlich, da sollten es ein paar Nuancen heller sein. Am besten orientierst du dich an deinem Naturton, also der Ton, der vor den ersten weißen Haaren da war. 

Deine Haare blondieren… 

Bevor du dich jetzt aber für ein Platinblond entscheidest, solltest du natürlich mit dem Friseur deines Vertrauens darüber sprechen. Dort wirst du beraten, welche Farbe am besten zu dir und deinem Look passt. Highlights in grau, ein bisschen blonder oder auch ein eisiges Blond sind Typ abhängig und stehen nicht jedem. 

Video Weiße Haare

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deinen Haaren zu einer neuen Haarfarbe zu verhelfen. Der Trend geht zu natürlichen Haarfärbemitteln, diese strapazieren dein Haar weniger als chemische Haarfärbemittel. Aber manchmal kommt man nicht um eine chemische Haarfarbe oder Blondierung herum, je nachdem was du möchtest und was möglich ist, du solltest sie nur nicht zu häufig machen. Eine Tönung reicht alle 3-4 Wochen aus, um deine grauen Haare zu kaschieren und deinen Farbton aufzufrischen.

Mehr Beiträge findest du hier

Vegane Haarpflege

Vegane Haarpflege und Friseurprodukte – taugen die überhaupt?

Vegan ist nicht nur beim Essen im Trend. Vegan zieht sich durch alle Lebensbereiche, so auch bei der Haarpflege und im Styling. Ein möglichst umweltbewusster, nachhaltiger Lifestyle gehört inzwischen zum guten Ton. Damit geht häufig die Vermeidung von Tierleid einher.

Ich bin ganz ehrlich, ich lebe nicht vegan, versuche aber in anderen Bereichen nachhaltig, umweltbewusst und tierversuchsfrei zu leben. Dazu gehören auch Produkte für die Haare. Ich habe mich lange gefragt, ob die was taugen – die taugen hervorragend! Fast alle professionellen Unternehmen im Friseurhandwerk haben eine vegane Pflege- und Stylingserie rausgebracht. Und die können so einiges. Einen großen Unterschied zu den anderen, nicht veganen Produkten gibt es kaum. 

Doch was genau ist vegane Haarpflege?

Vegane Haarpflege bedeutet, dass die Produkte ohne Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs wie zum Beispiel Keratin oder Seidenproteine auskommen. 1990 wurde von der Vegan Society England die Veganblume erfunden und für vegane Kosmetikartikel und Lebensmittel verwendet. Das ist bis heute ein gut erkennendes Zeichen für vegane Produkte.

Ist vegane Haarpflege tierversuchsfrei?

Nicht alle veganen Produkte sind auch tierversuchsfrei- häää, wie geht das? Das geht: Denn nur weil die Produkte keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten, heißt es nicht, dass diese Produkte nicht an Tieren getestet werden. Hier sollte man zusätzlich unter anderem auf das Leaping Bunny oder Peta Cruelty Free achten.

Wie sieht es beim Friseur aus?

Die Konzerne ziehen nach – die Nachfrage im Salon für vegane Haarprodukte wird immer größer. Viele Marken haben ganze Pflege- und Stylinglinien herausgebracht – mit großem Erfolg. Frag einfach in deinem Salon deines Vertrauens nach, ob sie auch mit veganen Haarprodukten arbeiten. Mittlerweile hat jedes Profi-Haar-Unternehmen ihre veganen Produkte. Aber auch Nischenmarken sprießen aus dem Boden und sind nicht schlechter als die ganz großen. 

Vegane Haarpflege vs. nicht vegane Haarpflege

Was ich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass vegane Haarpflege anderen Produkten in nichts nachsteht. Es gibt mittlerweile hochwertige vegane Haarkosmetik, die nicht nur Tierleid minimiert, sondern auch perfekte Pflege und Styling Ergebnisse erzielt. Wer Wert auf Nachhaltigkeit und Tierschutz legt, sollte definitiv zu veganen und tierversuchsfreien Produkten greifen. Je mehr die Nachfrage danach steigt, desto mehr Marken werden sich anpassen und solche Produkte anbieten.

Mehr Informationen erhältst du auf https://www.dateyourbeauty.de

Männer und Styling

Männer und Styling- warum auch Männer sich die Haare föhnen sollten

Welcher Haarschnitt ist gerade angesagt? Welches Werkzeug brauche ich als Mann für welchen Schnitt und was tun bei Haarausfall?

Dass Männer nur ihre Frauen zum Friseur bringen und sie wieder abholen, ist voll 90er. Regelmäßiger Friseurbesuch ist für einen Mann genauso wichtig geworden wie der Reifenwechsel und die Inspektion an seinem Auto.

Was braucht ein Mann? Haarshampoo, Spülung, einen Föhn, Kamm und eine Bürste gehören zur Styling-Grundausstattung. Tipp: Eine Skelettbürste mit kurzen Borsten eignen sich super für kurze Haare, eine mit langen Borsten eignet sich super für Volumen.

Je länger das Haar, desto wichtiger ist das Föhnen. Denn hier kann der Mann mit der richtigen Technik fast auf ein Stylingprodukt verzichten, was er eh ungere in seine Haare schmiert. Die Technik des Föhnens sollte sich jeder Prachtkerl bei seinem Friseur zeigen lassen. Denn das Trocken-Rubbeln nach der Haarwäsche reicht nicht mehr aus – die Männerwelt ist anspruchsvoller geworden.

Mehr Informationen erhältst du auf https://www.dateyourbeauty.de/

Woran erkennst du einen guten oder schlechten Friseur?

Wenn Du auf der Suche nach einem guten Friseur bist, solltest Du auf folgende Dinge achten!

Neben dem coolen Outfit und einem Hammer Make-up ist die perfekte Frisur wohl das Wichtigste, über das wir uns in Bezug auf unser Aussehen Gedanken machen. Um glänzende Haare und den perfekten Schnitt zu bekommen, legen wir unser ganzes Vertrauen in die Hände unseres Friseurs. Doch wenn es um die Suche nach dem richtigen Friseur geht, haben wir wohl alle schon Höhen und Tiefen erlebt. Doch die Tiefen haben jetzt ein Ende. Wenn du auf diese fünf Zeichen achtest, wirst du deinen persönlichen Lieblingsfriseur finden!

  1. Achte auf die Qualität der Produkte im Friseursalon

Informiere dich vorher, welche Produkte der Friseur verwendet. Ein guter Friseur achtet auf hochwertige individuelle Produkte.

 2. Achte auf die Kommunikation

Gutes Qualifikationsniveau von Friseuren zu erkennen, ist nicht wirklich leicht, wenn man nicht selbst schon einmal einen Termin bei ihnen hatte. Achte bei deinem Besuch darauf, ob dir der Friseur Fragen stellt und Interesse zeigt. Ein guter Friseur sollte mit dir Rücksprache halten und offen über deine Wünsche reden. Und das bevor er Hand anlegt.

3. Schaue dir die Bilder auf der Instagram-Seite des Salons an

Egal, ob Bewertungen im Internet, von der Arbeitskollegin oder von der besten Freundin. Zu einem guten Friseursalon gehört auch gute Social Media-Arbeit, die genau zeigt, was die Friseure drauf haben.

4. Achte auf die Haare des Friseurs – das Spiegelbild seiner Arbeit.

Wer selbst seine Haare gut pflegt und auf seine Frisur achtet, der weiß meistens auch, wie man dies bei anderen tut. Schaue dich nach Friseuren um, die deinem Geschmack entsprechen und Frisuren haben, die du auch selbst gerne tragen würdest. Beziehungsweise gerne bei Männern sehen würden. Dies macht die Kommunikation für die spätere Umsetzung deiner eigenen Frisur für den Friseur deutlich einfacher und er weiß, was du genau willst.

5. Es ist schwer einen Termin zu bekommen

Ist der Terminkalender des Friseurs immer voll, kann man dies als gutes Zeichen ansehen. Zwar müssen wir dadurch länger auf einen Termin warten, aber das bedeutet gleichzeitig, dass der Friseur beliebt ist und viele Leute mit seiner Arbeit zufrieden sind. Mit dateYOURbeauty kannst du bis zu drei Terminvorschläge an deinen Friseur senden, so kann er den passenden gemeinsamen Termin für euch beide finden.

Im Video findest du noch weitere Tipps, wie du einen Fake-Friseur entlarvst.